#INSIDE

#INSIDE

DAS BRIEFING – EINE FARCE IN ZWEI AKTEN

Der Kunde ist König. Der Kunde kennt sich aus. Letzteres ist vor allem Prof. Google zu verdanken. Zumindest glaube ich das. Viele Kunden haben Informationen, einige sind informiert, kaum einer kennt den Unterschied. Das merkt man vor allem bei Briefings. Aber das macht nichts. Dafür gibt es uns, die Dienstleister. Hier werden Sie geholfen. Ein Autoschauraum irgendwo im 10. Wiener Gemeindebezirk. Ein Kunde betritt die Szenerie. Er sieht sich selbstbewusst um. Ein Mitarbeiter des Autohauses geht auf ihn zu. Begrüßung. Shakehands. Die obligatorische Kaffee oder Wasser-Frage. Sie setzen sich an einen Tisch. Smalltalk. Dann geht es los. „Ich hätte gerne ein Auto.“ Na klar. „Irgendetwas schickes, sportliches, vielleicht sogar ein Cabrio, Sie wissen für das Wochenende. Aber ich brauche einen großen Kofferraum, so für ein bis zwei Fahrräder, sonst wird es mühsam. Ich bin umweltbewusst, daher bitte ein 3-Liter Auto. Es warat wegen dem carbon footprint. Mindestens 250 PS sollte er aber schon haben, sonst kann man nicht überholen. Ich mag eher einen langen Radstand, sonst rumpelt es so auf der Autobahn. Life is a highway, you know? Aber klein muss der Wagen sein, es gibt ja kaum mehr Parkplätze in Wien.“ Natürlich. Sonst noch was? „Naja, eigentlich habe ich…
Alexander Strohmer
11. September 2020

A director must be a policeman, a midwife, a psychoanalyst, a sycophant and a bastard.

Billy Wilder